Make your own free website on Tripod.com

GZSZ Logo

Die Handlung - die Folge vom 26.5.1998
Folge vom 27.5.98 - Folge vom 25.5.98
Alle Folgen aus April 1998 - Die Folgen aus März 1998 (ab 19.3.98)

LeonLeon & Charlie
Auf der einen Seite freut sich Leon natürlich darüber, daß er nun Aussichten hat, aus dem Knast rauszukommen. Aber er ist entsetzt darüber, daß Charlie sich nicht sofort dazu aufraffen konnnte, ihm zu erzählen, daß er der wahre Mörder von Oliver ist.
Charlie dagegen weiß überhaupt nicht, daß Andy nicht dicht gehalten hat und ist daher von den Socken, als Leon ihn im Gefängnis mit der Wahrheit konfrontiert.
Aber dann faßt er sich dennoch ein Herz und spricht Gerner an. Er ist bereit, ein Geständnis abzulegen. Natürlich hofft er, gar nicht ins Gefängnis zu kommen, schließlich hat er ja kein Motiv, aber versprechen kann ihm Gerner gar nichts.

Anna & Clemens
Clemens bemüht sich darum, daß Anna etwas ißt. Er ist der Meinung, daß die Bulemie aufhören wird, wenn Anna nur regelmäßige Mahlzeiten zu sich nimmt.
Aber Anna nervt das Gerede über das Essen. Clemens bemüht sich zu sehr und zu offensichtlich. Als er sie dann auch noch darauf anspricht, daß sie so wenig ist, ist für sie der Ofen aus. Sie packt ihre Sachen und will zurück nach Paris. Mit Clemens möchte sie nicht mehr darüber reden. Sie sagt, daß man mit ihr eben nicht zusammenleben kann.
Natürlich mischt sich Flo ein. Sie ruft Clemens an, und der kommt dann in letzter Minute vorbei und versucht Anna davon abzuhalten, nach Paris zu fahren. Er sagt ihr auf den Kopf zu, daß sie Bulemie hat: "Anna, Du hast Bulemie". Mal sehen, wie Anna darauf reagiert.

Sonja
Der große Tag rückt näher. Die Präsentation, bei der Sonja Wiebe als vielversprechende Newcomerin gehandelt wird, soll nun endlich stattfinden.
Jörg wird zufällig Zeuge, wie einer der Verantwortlichen über Sonja spricht. Diesem Typ hat Sonja es zu verdanken, daß sie doch noch in letzter Minute zur Show zugelassen wurde. Der Verantwortliche schwärmt von Sonja in den höchtsen Tönen. Aber er sagt auch ganz krass, daß die Kollektion nur mittelmäßig ist. Das eigentliche Sahnehäubchen sei Sonja selbst.
Auch Barbara ist nach wie vor schlecht auf ihre Schwester zu sprechen. Wie könnte es auch anders sein. Sie ist der Meinung, daß es langsam Zeit wird, daß Sonja eine Lektion erteilt bekommt.
Und dann ist der große Tag gekommen. Sonja und ihr vielversprechender Assistent betreten das Atelier und müssen festestellen...daß die Kollektion zerstört wurde. Die Kleider sind nur noch Fetzen!

Irgendwelche Kommentare?
Die Story
Die Schauspieler
Die Fakten
Wahrheit?
Die Links
Das Forum
Chat

EK

Die URL dieser Seite ist http://members.tripod.com/~Gute_Zeiten/story.htm

- Elke Kirschnick